Therapie

* * *

The|ra|pie [tera'pi:], die; -, Therapien [tera'pi:ən]:
Verfahren, Methode zur Heilung einer Krankheit; Heilbehandlung:
sie wurde während der Kur nach einer neuen Therapie behandelt; sie macht eine Therapie (Psychotherapie).
Zus.: Bewegungstherapie, Chemotherapie, Frischzellentherapie, Paartherapie, Psychotherapie.

* * *

The|ra|pie 〈f. 19
1. Heil-, Krankenbehandlung (Chemo\Therapie, Physio\Therapie)
2. 〈fig.〉 Maßnahmen, die eine günstige Wirkung erzielen sollen
● die \Therapie war erfolgreich; die neue \Therapie schlägt an [<grch. therapeiaDienst; Behandlung, Wartung; Pflege, Heilung“]

* * *

The|ra|pie [griech. therapeía = Dienst, Pflegen, Heilung], die; -; …pi|en: Gesamtheit der Maßnahmen zur Behandlung einer Krankheit.

* * *

The|ra|pie , die; -, -n [griech. therapei̓a, eigtl. = das Dienen; Dienst, zu: therapeúein = dienen] (Med., Psychol.):
Heilbehandlung:
eine gezielte, erfolgreiche, medikamentöse T.;
eine T. anwenden.

* * *

Therapie
 
[griechisch therapeía, eigentlich »das Dienen«, zu therapeúein »dienen«, »pflegen«] die, -/...'pi |en, Gesamtheit der Maßnahmen zur Behandlung einer Krankheit mit dem Ziel der Wiederherstellung der Gesundheit, der Linderung der Krankheitsbeschwerden und der Verhinderung von Rückfällen.
 
Von der Verfahrensweise her werden die (v. a. medikamentöse) konservative und die (chirurgische) invasive Therapie unterschieden; von der Zielrichtung her bestehen folgende Formen:
 
Die Methoden der unspezifischen Therapie richten sich auf eine allgemeine Steigerung der Widerstandskraft und eine Förderung der Heilungsvorgänge; zu ihnen gehören v. a. die Verfahren der Physiotherapie im Rahmen der Naturheilkunde, der physikalischen Therapie und der Ernährungstherapie; die Maßnahmen der spezifischen Therapie richten sich dagegen gezielt gegen eine Krankheit und streben als kausale Therapie eine Bekämpfung der Krankheitsursachen, z. B. von Krankheitserregern oder Mangelzuständen, an. Zu den konservativen Verfahren der spezifischen Therapie gehören v. a. der Einsatz von Arzneimitteln, besonders die Chemotherapie von Infektions- und Tumorkrankheiten, die Formen der Strahlentherapie und die Substitutionstherapie bei Fehlen körpereigener Stoffe (z. B. Insulin). Zu den invasiven Verfahren zählen die endoskopischen und chirurgischen Eingriffe. Eine vorbeugende spezifische Therapie ist die Schutzimpfung.
 
Die symptomatische Therapie erstrebt eine Linderung der Beschwerden (z. B. Schmerzzustände, Fieber) und kann unterstützend oder in Form der palliativen Therapie als einzige Behandlungsmöglichkeit (einschließlich lebensverlängernder Maßnahmen) bei unheilbaren Krankheiten eingesetzt werden; sie besteht meist in konservativen, jedoch auch (v. a. bei fortgeschrittenen Krebserkrankungen) in operativen Maßnahmen.
 
Psychosomatische Erkrankungen sowie seelische Störungen und Krankheiten sind Gegenstand der Psychotherapie und/oder der psychiatrischen Therapie; an die Therapie schwerwiegender somatischer oder seelischer Krankheiten schließen sich die Maßnahmen der Rehabilitation an. (Medizin)

* * *

The|ra|pie, die; -, -n [griech. therapeía, eigtl. = das Dienen; Dienst, zu: therapeúein = dienen] (Med., Psych.): Heilbehandlung: eine gezielte, erfolgreiche, medikamentöse T.; die beste T. bei Migräne ist ...; T. gegen leichte Depressionen (Hörzu special 1, 1996, 17); eine T. anwenden; er ist bei einem Psychiater in T.; Nach den Erfahrungen ... zeigen etwa 50 Prozent der Patienten eine deutliche Besserung unter der T. (Welt 5. 9. 89, 25); zu einer T. greifen; Ü Himmel, Meer und weite Felder, das wäre genau die richtige T. (Danella, Hotel 135).

Universal-Lexikon. 2012.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • thérapie — [ terapi ] n. f. • 1669, repris 1866; all. Therapie; gr. therapeia « soin, cure » ♦ Didact. Thérapeutique (2o). Thérapie génique. ⇒ génothérapie. ♢ Psychiatr. Thérapie comportementale : méthode de conditionnement et de déconditionnement utilisée… …   Encyclopédie Universelle

  • -thérapie — ♦ Élément, du gr. therapeia « soin, cure » : électrothérapie, héliothérapie, psychothérapie. ⇒ THÉRAPIE, élém. de compos. Élém. représentant le subst. thérapie, lié à divers élém. antéposés représentant gén. des subst., entrant dans la constr. de …   Encyclopédie Universelle

  • Therapie — Thérapie Une thérapie désigne un ensemble de mesures appliquées par un psychothérapeute à une personne souffrant d un problème de santé ou d une maladie, dans le but de l aider à guérir, de minimiser ou de soulager ses symptômes, ou encore d en… …   Wikipédia en Français

  • Therapie — Sf Heilbehandlung std. (18. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus gr. therapeía, eigentlich Dienen, Dienst , aus gr. therápōn m. Diener, Gefährte . Täterbezeichnung: Therapeut. (Die älteste Entlehnung der Sippe ist Therapeutik 16. Jh.)    Ebenso nndl.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Therapie — (Therapeutik, v. gr.), Heilkunst, od. der Theil der ärztlichen Wissenschaft, welcher das Heilverfahren in Krankheiten lehrt u. daher den Gegensatz der Pathologie bildet. Ihr Wirkungskreis beschränkt sich aber nicht allein auf die eigentliche… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Therapīe — (griech., »Dienst, Pflege«, Therapeutik, Heilkunst), die Lehre von der Behandlung der Krankheiten. Meist versteht man unter T. schlechthin die Behandlung der innern Krankheiten, doch gibt es auch eine chirurgische, gynäkologische, dermatologische …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Therapie — Therapie, Therapeutik (grch.), die Lehre von der Behandlung der Krankheiten im allgemeinen (allgemeine T.) oder einzelner Krankheiten im besondern (spezielle T.). Die T. ist entweder kausal (auf die Krankheitsursache gerichtet) oder symptomatisch …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Therapie — Therapie, die Heilkunst, ist theils eine allgemeine, welche von den Regeln des ärztlichen Verfahrens überhaupt handelt, theils eine besondere, welche die Anwendung dieser Regeln in einzelnen Krankheitsfällen lehrt …   Damen Conversations Lexikon

  • Therapie — od. Therapeutik, griech., die Lehre von der ärztlichen Behandlung der Krankheiten; sie setzt daher die Kenntniß dieser letztern, die Pathologie voraus, mit der sie auch meistens gemeinschaftlich behandelt wird. Die allgemeine T. handelt von den… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Therapie — Therapie: Die Bezeichnung für »Kranken , Heilbehandlung« wurde im 18. Jh. als medizinischer Terminus aus gleichbed. griech. therapeía (eigentlich »das Dienen, Dienst; Pflege«) entlehnt. Stammwort ist griech. therápōn »Diener; Gefährte« …   Das Herkunftswörterbuch

  • Therapie — [Network (Rating 5600 9600)] …   Deutsch Wörterbuch


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.